Druckansicht der Internetadresse:

Faculty of Mathematics, Physics & Computer Science

Chair of Scientific Computing

Print page

25. Symposium Simulationstechnik - ASIM 2020

25. Symposium Simulationstechnik

Grundlagen, Methoden und Anwendungen in Modellbildung und Simulation

28. - 29. September 2020

Veranstalter: Univ. Bayreuth - Lehrstuhl Wissenschaftliches Rechnen und ZET Zentrum für Energietechnik

Call for Papers

Ziele des Symposiums

Die Simulationstechnik hat sich in vielen ihrer Anwendungsbereiche als Standardmethode zur Planung, Analyse und Optimierung komplexer Systeme etabliert.

Das Spektrum reicht von der Modellierung und Simulation in den Natur- und Ingenieurwissenschaften über Anwendungen in der Logistik, den Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften bis zu Klima- und Ökosystemmodellen. Dabei wurden die methodischen Ansätze an das jeweilige Einsatzgebiet angepasst und in die entsprechenden IT-Umgebungen integriert.

Das Symposium Simulationstechnik möchte in dieser Situation ein Forum bieten, allen diesen Anwendungsbereichen gemeinsame Eintwickliungen, Ideen, Lösungen, aber auch Probleme beim Einsatz der "Methode Simulation" zu diskutieren.

Gefragt sind daher Beiträge,

  • die sich mit methodischen Aspekten beschäftigen, die für ein breites Anwendungsspektrum interessant sind,

oder 

  • die eine Situation im Anwendungsfeld exemplarisch herausstellen und so die Innovation für alle Anwender verständlich und übertragbar machen.

Special Sessions

Sie sind herzlich eingeladen, eine eigene Session zu organisieren. Bitte melden Sie dazu Ihren Sessionvorschlag mit einem kurzen Abstrakt direkt bei uns an und teilen Sie uns mit, wie viel Zeit (ca. Anzahl der Beiträge) Sie in etwa benötigen.

Konferenzthemen

Mathematisch methodisch orientierte Themen

  • Numerische Verfahren in Modellbildung und Simulation
  • Diskrete, kontinuierliche und kombinierte Modellbildung/Simulation
  • Model Predictive Control (MPC)/Receding Horizon Control (RHC)
  • Numerische Lösung komplizierter Anwendungsprobleme mit innovativen Verfahren
  • (multikriterielle) Systemoptimierung und Optimal Control
  • Entwicklung von Kennzahlen - Parametrisierung
  • Erfassung, Aufbereitung und Auswertung von System- und Messdaten
  • Planung von Simulationsexperimenten
  • Modellierungssprachen und -standards

und gerne weitere Themen

Energietechnisch orientierte Themen

  • Netzsimulationen und Netzoptimierungen
  • Modellierung physikalischer Prozesse (z.B. im Kontext von E-Fahrzeugen, Windkraft, Brennstoffzellen, Solarenergie, ...)
  • Innovative Regelungstechnik
  • CFD-Simulationen, z.B. in der Fluiddynamik
  • Energiesystemanalyse komplexer Strukturen (z.B. Hybridkraftwerke, Multigeneration)
  • Dynamische Simulation energietechnischer Prozesse

und gerne weitere Themen

Informatisch orientierte Themen

  • KI-Methoden
  • Machine Learning
  • Virtual Reality
  • Serious Games
  • Gestaltung geeigneter Benutzerschnittstellen verteilte und parallele Simulation
  • Cloud Computing
  • GPU Computing
  • Softwarearchitekturen für Simulationsumgebungen
  • Metamodeling und Ontologien
  • Modelltransformationen

und gerne weitere Themen

Anwendungsorientierte Themen

  • best case studies
  • Simulation in den Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften
  • Simulation von Ökosystemen und Klimamodellierung
  • Simulation und/oder Optimierung in der Produktion und Logistik
  • Simulation in der Glastechnologie
  • Simulation in der Elektronikentwicklung
  • Simulation in der Fahrzeugtechnik
  • Simulation in der Steuerungstechnik/Robotik
  • Simulation in der Medizintechnik
  • Simulation von Verkehrssystemen
  • Simulation von Wirtschaftsprozessen
  • Simulation im Bauwesen, in der Architektur und Stadtplanung
  • Simulations- und Modellierungstechniken für weitere spezielle Anwendungsfelder

und gerne weitere Themen

Hauptvortragende

Lars Grüne   Warum und wann funktioniert die Modellprädiktive Regelung?

Programmkomitee

Volker Ahlers Hochschule Hannover
Vadym Aizinger Universität Bayreuth
Tobias Breiten Universität Graz
Felix Breitenecker TU Wien
Peter Bretschneider TU Ilmenau
Dieter Brüggemann Universität Bayreuth
Kurt Chudej Universität Bayreuth
Walter Commerell Hochschule Ulm
Christina Deatcu Hochschule Wismar
Stefan Demuth E.ON SE, Essen
Umut Durak DLR, Braunschweig
Leo Gall LTX Simulation GmbH, München
Matthias Gerdts Universität der Bundeswehr München
Michael Günther Bergische Universität Wuppertal
Florian Heberle Universität Bayreuth
Lukas Hollenstein Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Anna-Lena Klingler Fraunhofer-Institut IAO, Stuttgart
Matthias Knauer Universität Bremen
Andreas Körner TU Wien
Christoph Laroque Westsächsische Hochschule Zwickau
Xiaobo Liu-Henke Ostfalia Hochschule, Wolfenbüttel
Heinz-Theo Mammen Hella KGaA Hueck & Co., Lippstadt
Michael Mangold TH Bingen
Jürgen Pannek IAV GmbH, Gifhorn
Thorsten Pawletta Hochschule Wismar
Nikolas Popper dwh GmbH, Wien
Markus Preißinger FH Vorarlberg, Dornbirn
Roland Pulch Universität Greifswald
Oliver Rose Universität der Bundeswehr München
Armin Rund Carl Zeiss SMT GmbH, Oberkochen
Christopher Schneider Ernst-Abbe-Hochschule Jena
Thomas Schramm Hafen City Universität Hamburg
Volker Schulz Universität Trier
Petra Selting Hochschule für Angewandte Wissenschaften München
Martin Seydenschwanz Siemens AG, München
Bernd Simeon Universität Kaiserslautern
Michael Striebel HTWG Konstanz
Andrea Walther Humboldt Universität Berlin
Sigrid Wenzel Universität Kassel
Jochen Wittmann HTW Berlin
Karl Worthmann TU Ilmenau

Lokales Organisationskomitee

Prof. Dr. Kurt Chudej Wissenschaftliches Rechnen Universität Bayreuth
Dr.-Ing. Florian Heberle Geschäftsführer Zentrum für Energietechnik Universität Bayreuth

Für Autoren

Konferenzsprache

Deutsch/Englisch

Beiträge

Die Beiträge werden als Tagungsband in der Reihe ASIM Mitteilungen des Argesim Verlags Wien mit ISBN veröffentlicht. Dabei stehen vier Formate zur Auswahl:

  • Scientific Papers mit 6-8 Seiten
  • Research Papers mit 2-8 Seiten
  • Industrial Papers mit 1-4 Seiten 
  • Poster (DIN A0).

Ausgewählte Beiträge werden zusätzlich zur Veröffentlichung in englischer Sprache im Fachjournal Simulation Notes Europe (SNE) vorgeschlagen.

Bitte verwenden Sie zum Erstellen von Beiträgen die Dokumentvorlage (Latex und Word).

Präsentation

Auf dem Symposium werden Scientic Paper-Beiträge mit Präsentationen von 20 Min. Vortragszeit + Fragen eingeplant. Research und Industrial Papers können je nach Auslastung der jeweiligen Session auch mit etwas geringerer Vortragszeit von 15 Min. geplant werden.

Beitragseinreichung

Bitte reichen Sie Ihren Beitrag - Form siehe oben - unter Nutzung der bereitgestellten Dokumentvorlage bis spätestens 5. Mai 2020 über EASYCHAIR ein.

Termine

5. Mai 2020 Anmeldung eines Beitrags
26. Juni 2020 Benachrichtigung über die Beitragsannahme
24. Juli 2020 Einreichung der Endfassung
28.-29. September 2020 Tagung

Tagungsort

Universität Bayreuth
Universitätsstr. 30
95447 Bayreuth

Kontakt Lokale Organisation

E-mail: kontaktasim2020@uni-bayreuth.de

Mit freundlicher Unterstützung durch

ASIM - Arbeitsgemeinschaft Simulation

ein Fachausschuss der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)


Webmaster: Massimo Pinzer-Braese

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Contact